Langjährige Mitglieder der Wolfsburger Jazzszene gründeten im Frühjahr 1989 die WOLFERINE JAZZBAND.

Bezugnehmend auf die Heimatstadt der Band wurde bei der Namensgebung der Begriff "Wolverine" entsprechend abgewandelt. Ursprünglich die Bezeichnung für eine vor allem in Nordamerika beheimatete Marderart - zu deutsch: Vielfrass -, ist "Wolverine" auch als Spitzname für die Bewohner des US-Bundesstaates Michigan gebräuchlich. In den Jazz fand der Ausdruck Einzug durch den WOLVERINE BLUES von Jelly Roll Morton, natürlich auch die Erkennungsmelodie der WOLFERINE JAZZBAND, und die WOLVERINES, eine der berühmtesten Jazzbands der 20er Jahre um den Trompeter Bix Beiderbecke.
Das Repertoire der WOLFERINE JAZZBAND umfasst die gesamte stilistische Bandbreite des traditionellen Jazz. Neben Ragtime- und New Orleans-Titeln werden auch Dixieland-Klassiker, Swing- und Blues-Themen sowie auch Spirituals stimmungsvoll präsentiert.

 

Besetzung:
Joachim Deichmann - Kornett, Arr.
Andreas v. Cossel - Klarinette, Tenorsaxophon
Michael Porzelt - Posaune, Mundharmonika
Bernd Siemens - Gitarre, Banjo, Gesang
Jens-Uwe Bahns - Banjo, Tuba
Hubertus Neygenfind - Bass
Henny Baldt - Schlagzeug

 

Kontakt:

Bernd Siemens,
Seerosenstr.15
38446 Wolfsburg
e-mail: Bernd.Siemens@t-online.de
Telefon: 05363 - 40947

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.